Bäckerei

„Backen ist für mich Handwerk und Passion.“ Diesen Satz nimmt man unserem Bäckermeister sofort ab, wenn er über seinen Beruf spricht, der viel mehr Berufung ist als Broterwerb.

Passion allein reicht jedoch noch nicht, um außergewöhnliche und gute, gesunde Backwaren herzustellen. Es gehören natürlich die richtigen Zutaten dazu. Dabei kommen bei uns fast ausschließlich Produkte zum Einsatz, die aus biologisch-dynamischer Erzeugung stammen. Regionalität ist für uns ebenso von zentraler Bedeutung. So stammt z. B. ein großer Teil unseres Backmehls aus heimischer Erzeugung, deren Felder man von einigen Fenstern des Landhotels aus sehen kann.

Wichtig ist uns, dass die in unserer Handwerkstatt gefertigten Backwaren viel Zeit zum Reifen und Gedeihen haben. Nur so kommt letztlich die Qualität jeder einzelnen Zutat zum Tragen und lässt ein hochwertiges Nahrungsmittel ohne künstliche Zusatz- oder Ersatzstoffe, Aromen o. ä. entstehen.

Neben der verantwortungsbewussten Auswahl der Zutaten überdenken wir auch den sorgsamen Einsatz von Technik. Dem Wort „H A N D W E R K“ entspringt eigentlich schon, was an sich selbstverständlich sein sollte und doch heute oft nicht mehr ist. Unsere Backwaren entstehen zum großen Teil in Handarbeit mit dem sorgsamen Einsatz unterstützender Technik. Denn viele gute Zutaten werden beispielsweise in ihren wertvollen Eigenschaften durch mechanische Überbeanspruchung zerstört. Und dass bei uns noch großer Wert auf Handarbeit gelegt wird, das schmecken Sie ganz sicher.

Große Bedeutung haben für den Bäckermeister auch alte Rezepte und das Wissen, welches ihm von seinem Meister gelehrt wurde. Wissen, das seit Generationen weitergegeben wird und das Sie an unserem Frühstücksbuffet jeden Morgen neu genießen können. Vor allem aber sucht unser Bäcker immer wieder nach neuen Rezepturen für sächsisches Landbrot, Kräuterbrötchen oder allerlei andere Teiglinge. Lassen Sie sich überraschen und lassen Sie es sich schmecken.

Natürlich ist für viele der bewusste Umgang mit Nahrungs- und Lebensmittel wichtig. Das Landhotel „Kräuterberg`l“  teilt wie der Bäckermeister den Anspruch, dass nur so viel Nahrungsmittel hergestellt, angeboten und frisch auf dem Buffet angerichtet werden, wie auch gegessen werden können. Denn wer wie unser Bäckermeister Nahrungsmittel herstellt, der ist sich deren Wert besonders bewusst. Das unterstützen wir gern.

Ähnlich dem französischen „Décret 93-1047“ findet bei uns die Teigherstellung, der Backvorgang und der Verkauf an einem Ort statt. Auch wenn das deutsche Bäckereihandwerk nicht gesetzlich geschützt ist und diese Vorgaben nicht bindend sind, halten wir uns aus Überzeugung und Liebe zum Handwerk daran.

Wir backen Backwaren in Bio-Qualität. Nebenbei möchten wir unser Sortiment immer weiter entwickeln – ohne jegliche Form von Automatisierung. Dies bedeutet Backen mit viel Zeit, z.B. Zeit für unseren biologischen und natürlich gereiften Sauerteig. Wir wissen, dass das heute längst nicht mehr selbstverständlich ist – für uns aber in jedem Fall.

Aus der guten Zusammenarbeit unserer beiden Meister entstehen am Ende gelungene Kompositionen. Unsere Gärtnermeisterin und unser Bäckermeister tüfteln und entwickeln an Bewährtem und probieren Neues und Besonderes aus, um Ihnen außergewöhnliche Geschmackserlebnisse zu bereiten. Aus hochwertigen Zutaten und einer großen Prise Leidenschaft entstehen so bei uns jeden Morgen neue Brote und Brötchen, die viele Einheimische mitunter an ihre Kindheit erinnern. Und auch das ist kein Zufall. Der Meisterbäcker versucht sich auch an Altem und Liebgewonnenem, welches in vielen Backstuben in Vergessenheit geraten ist – bei den Kunden aber nicht. Wir sind gespannt, mit welchen neuen-alten Rezepten er uns schon morgen wieder verwöhnt.

Demnächst bei uns: Backkurse für jedermann

Es ist schön, unserem Bäcker zuzuhören. Und noch schöner ist es, mit ihm und von ihm zu lernen. Zum Beispiel, wie man richtigen Sauerteig herstellt. Was Brot aus dem Steinofen und Brot vom Lochblech unterscheidet. Wieso deutsches Brot zu Recht in die Liste des ideellen UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. An dieser Stelle informieren wir Sie demnächst, wann Sie persönliche Antworten auf diese und viele andere Fragen bekommen und wann Sie unserem Bäcker nicht nur über die Schulter schauen, sondern tatkräftig an seiner Seite mit ihm mitbacken können. Bis bald bei uns!